logo pg ekm

Liebe Gemeindemitglieder,

Ende Oktober hat die Vorbereitung auf die Erstkommunion begonnen. Dieses Jahr muss durch die Corona-Pandemie wieder vieles anders laufen. 
An der Weitergabe des Glaubens sollen nicht nur die Eltern und Hauptamtlichen mitwirken, sondern alle Gemeindemitglieder. So wollen wir wieder auf die schöne Form der Gebetspatenschaft zurückgreifen. 

Mein Name ist Maria Schmitt, ich bin Gemeindeassistentin im Pastoralen Raum Nordost und arbeite  schwerpunktmäßig  in Rimpar und Maidbronn in unterschiedlichen  Aufgabenfeldern.

Leben teilen- Bibel teilen Gottesdienst in Kürnach
Endlich konnten wir nach der langen Corona-Pause wieder einen Bibelgottesdienst, bei dem das Wort Gottes im Zentrum des Gottesdienstes steht, im Pfarrzentrum in Kürnach gemeinsam feiern.

Nach langer Pause sollte es mit 3 G (geimpft, genesen oder getestet) wieder möglich sein, das Impuls-Café zu öffnen: 

Nach 2 Jahren Wallfahrts-Abstinenz war es am 11. September endlich wieder soweit.  Dieses Jahr haben wir uns darauf verständigt, nur am Samstag die Fußwallfahrt an zu bieten.    

möchte Ihr Kind im nächsten Jahr zum ersten Mal zur Hl. Kommunion gehen, dann laden wir Sie hiermit herzlich zum Informationsabend ein. An diesem Abend stellen wir das Konzept der Kommunionvorbereitung vor. Die Anmeldung zur Kommunionvorbereitung erfolgt erst nach diesem Abend.

Immer mit Jesus vereint sein: das ist mein Lebensprogramm.“

Carlo, ein lebenslustiger, computerbegabter Jugendlicher, spielte gerne mit seinen Freunden Fußball oder mit der Playstation, drehte Videos mit ihnen und brachte immer alle zum Lachen. Gleichzeitig entwickelte er schon sehr früh eine sehr intensive Freundschaft mit Jesus.

„Je tiefer jemand in Gott hineingezogen wird, desto mehr muss er auch in diesem Sinn ‚aus sich herausgehen’, d.h., in die Welt hinein, um das göttliche Leben in sie hineinzutragen.“

Edith Stein wird am 12. Oktober 1891 in Breslau als Kind einer jüdisch-orthodoxen Familie geboren. Bereits früh fällt Edith als überdurchschnittlich intelligent auf,

So lautete der Titel unseres Gottesdienstes, der am 20. Juni im Pfarrgarten stattfand. Normalerweise wäre an diesem Tag unser Pfarrfest von St. Michael gewesen, dass leider in auch in diesem Jahr, wie so Vieles nicht stattfinden konnte. Aber um ein Zeichen in diesen stürmischen Zeiten  zu setzen, beschlossen wir wenigstens einen Familiengottesdienst zu gestalten.

Wie wir leben - das ist das Jahresthema 2021 der katholischen Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft, welches uns unter dem Eindruck der Pandemie stark bewegt. Umweltschutz ist ein Thema, das derzeit von allen als sehr wichtig empfunden wird und das auch ein urbiblisches Thema ist.

Unterkategorien

­