logo pg ekm

Die Pfarrgemeinde Kürnach möchte gerade in dieser Zeit der Pandemie, die Menschen in den ärmeren Ländern nicht
vergessen und das Hilfsprojekt "EinDollarBrille" unterstützen.
Nach den Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge brauchen circa 950 Millionen Menschen eine Brille, können sich diese aber nicht leisten.

Eine Sehschwäche kann für Menschen weitreichende Konsequenzen haben. Kinder können in der Schule nicht lesen, somit auch nichts lernen, Eine Näherin kann keinen Faden mehr einfädeln, ein Landwirt kann seiner Arbeit nicht mehr nachgehen. Damit verlieren Sie die oft einzige Möglichkeit ihre Familie zu ernähren. Gutes Sehen ist essenziell für das Überleben und die Zukunft von Menschen in den Entwicklungsländern.

Die Idee für das Projekt stammt von dem Nürnberger Martin Aufmuth. Er entwickelte sein Konzept um günstige Brillen und
eine umfassende augenoptische Grundversorgung für Menschen in Entwicklungsländern zu realisieren. Mit einfache Kunststoffgläser und einem Titandraht, der auf einer einfachen Biegemaschine die keinen Strom benötigt, gebogen wird, entstehen bruch- und kratzfeste Sehhilfen für einen Materialwert von einem Dollar = 90Cent.

Wir wollen mit Ihrer Hilfe dieses Projekt unterstützen und stellen es im Gottesdienst am 28.2.2021 vor. Nach dem Gottesdienst und an den darauffolgenden Gottesdiensten steht ein Körbchen bei der Pinwand am Schriftenstand wo Sie Ihre Spende einlegen können. Sie können gerne auch selbst auf das Spendenkonto

Sparkasse Erlangen  IBAN: DE56 7635 0000 0060 0444 15   BIC: BYLADEM1ERH  überweisen.

Weitere Infos finden sie in den Flyern am Schriftenstand, der Pinwand in der Kirche, im Mitteilungsblatt oder direkt auf 
www.eindollarbrille.de

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe die das Leben von Menschen positiv verändert.

Brillensammlung

In der Kirche am Schriftenstand steht auch ein Behälter in dem wir alte, nicht mehr benötigte Brillen sammeln. Diese werdenweitergeleitet, aufbereitet und in die Entwicklungsländer geschickt. Auch dazu herzliche Einladung Ressourcen zu schonenund mitzuhelfen das Menschen wieder sehen können.

   BRILLEN SPENDEN

   Drei gute Taten erfolgen durch die Abgabe der alten Brille, Brillengestelle, Hörgeräte:D8A8C241 FE5A 4E4C 9B04 7CD88586279DDie Welt das erste Mal klar sehen ist ein faszinierendes Erlebnis.

1. Gute Tat  
Kostenlose Abgabe von Brillen an Sehhilfebedürftige in der ganzen Welt    

2. Gute Tat  
Langzeitarbeitslose werden integriert. 

3. Gute Tat  
Weniger Müll in der Resttonne - Ressourcen werden geschont

­